Aufbruch zur Macht: Paul Werner Wagner. Interview